Christian Manss sieht die Dinge mit anderen Augen… #whoiswho CategoriesKUNST & KULTUR · WHO IS WHO!?

Christian Manss sieht die Dinge mit anderen Augen… #whoiswho

…denn er sieht genauer hin!

Das konnte ich schon vor einigen Jahren, bei seiner Ausstellung in Berlin, feststellen.

Riesige Bilder von Tieren, die mit den leuchtendsten Farben modelliert wurden, haben mich umgehauen vor Begeisterung. Damals war ich geflasht und wollte unbedingt den riesigen leuchtenden Löwen in mein kleines WG Zimmer hängen. Denn ich hatte das Gefühl, dass Christian dem Löwen einen Charakter gab.

Er ist wie viele, die aus Eisenach kommen, ein Wunderkind. Keine Ahnung, was hier bei uns für ein Windchen weht. Nicht, dass es aus anderen Städten nicht auch tolle Kids kommen, hier fällt es nur mehr auf 😉

Heute im Interview Christian Manss

Letzte Woche traf ich ihn im Schorschl. Nur mal ne halbe Stunde hab ich gedacht. Nach 2,5h bin ich fast vom Stuhl gefallen. Wie schnell doch die Zeit vergeht. Wir redeten und ich lauschte und jetzt weiss gar nicht, ob das alles hin passt.
Genau so wie er neben mir saß mit Hoody, Cap und Jeans geht er auch zu Vernissagen und andern öffentlichen Veranstaltungen. Echt ein lässiger Typ- und als Künstler darf man das 😉 .

Während unseren Treffen war ich hin und weg.  Ich liebe Kunst und Bilder – aber was mir Christian erzählte, hat mein kleines Kunstweltbild komplett über den Haufen geworfen. Denn MUSE, küss mich – alles schnulli… Entweder du arbeitest hart und zwar kontinuierlich, organisierst dein Leben und nutzt die 10 Prozent Talent die Du hast  oder Du chillst die Base und lebst zwischen Farben und Wunschvorstellungen. Christian ist auf jeden Fall ein Workaholic und sein Hobby ist der Jetlag..
Von Korea, den USA, über England und Frankreich bis Schweden tourt er umher, von einem Stipendium oder Ausstellung zur nächsten ist der Eisenacher ein Teil der internationalen Kunstszene.

Soloshow_Haslla_Korea

Als kleiner Junge, war sein Wunsch groß als Astronom oder Archiologe zu arbeiten, vielleicht lag da seine Begabung noch in den Sternen? Damals galt seine Liebe jahrelang dem Judo und Kung Fu, da hat er seiner Meinung nach auch die Zielstrebigkeit und den Biss her. Aber gezeichnet habe er auch schon immer.

Mit 16 reiste er das erste Mal nach Israel. Gleich nach dem Abitur und nachdem er seinen Wehrdienst in Bad Salzungen geleistet hatte, zog er es ihn wieder nach Haifa zurück und arbeitete in einen privatem Behindertenheim.

Jede Reise lehrt und wenn man immer offen und freundlich ist, dann geht was.

Somit  kam seine Liebe zum Orient und hat anschließend Arabistik, Geschichte und Kunstgeschichte in Leipzig studiert. Und nur so nebenbei hat er als Redaktionsassistent beim MDR gearbeitet- nicht schlecht Herr Specht.

Probieren ist wichtig und scheitern erlaubt, es geht immer weiter und das nimmt einem die Angst.

Photo by Juliane Siedler

Ich will immer unabhängig sein und niemanden etwas schulden.

Jahrelang lebte er nach seinem Studium in Zürich und arbeitete Teilzeit für eine Galerie und ein Hotel. Dadurch hatte er genug Zeit, um an seinem Bildern im Atelier zu arbeiten und Ausstellungen zu planen.  Parallel dazu kam die Liebe zu seiner bezaubernden Frau und vorher zur Musik. Nur weil er irgendwann eine Ukulele in die Hand bekam, wollte er Gitarre spielen können. Schrieb dann seine eigenen Lieder und tourte mit seiner Band Blauson durch Deutschland, Spanien, Frankreich und die Schweiz.

Wenn ich etwas lernen will, dann übe ich jeden Tag!

Photo by Christian Manss

Seit 2015 arbeitet er mit seiner Frau Anne, die Bühnen- und Kostümbildnerin ist,  im gemeinsamen Atelier in Dresden, nachdem er zwischen 2012-2015 ein Gastatelier in Oberhausen im Ruhrpott hatte. Dresden ist für beide der Hafen und Ackerpunkt zwischen den vielen Reisen. Christian hat seine eigene Technik und seinen Stil entwickelt. Er arbeitet mit einer speziellen Collagetechnik – wobei er Fotografie und Malerei verbindet. Er lackiert, klebt, pinselt und die Bilder hängen über die ganze Welt verstreut in Öffentlichen und Privaten Sammlungen oder Ausstellungen. 

Schaut doch mal auf seine Seite, es lohnt sich 😉

Photo by Becker Schmitz

Sein neustes Projekt ist nun fertig und hört auf den Namen Ruhepuls, ich finde es mehr als gelungen. Ein transmediales Kunstprojekt mit einem englischen Musikproduzenten der in Prag lebt und 5 Videokünstlern aus ganz Deutschland. Hier geht es zum Video.

Trotz der ständigen Reisen oder gerade deswegen, kommt Christian immer wieder gerne nach Eisenach. Der Stadt in dem seine Eltern, seine Brüder und auch noch einige Freunde leben und in der er aufgewachsen ist. Dies mag auch der Grund sein, warum er sich vorgenommen hat, öfter vorbei zu schauen.

Chapeau, für deine Leistung und danke für dein wirklich aufschlussreiches Gespräch

 

DIE FRAGEN DER FRAGEN :

1. WAS NIMMST DU MIT AUF EINE EINSAME INSEL?
Meine Frau

2. WAS IST DAS GEHEIMNIS EURER LIEBE?
Entspanntheit, den Anderen nicht verändern und gemeinsame Erlebnisse

3. BESCHREIBE DICH MIT 3 WORTEN?
dickköpfiger, kompakter Eisenacher

4. VON WAS LÄSST DU DICH INSPIRIEREN?
Alles, was mich umgibt. Bilder, Geschichten, Momente

5. WER IST DEIN LIEBLINGSKÜNSTLER?
Frank Stella

6. WIEVIELE STUNDEN SCHLÄFST DU?
5-6

7. WAS IST DEIN LIEBLINGSESSEN?
Ich koche gerne selber- das entspannt mich und am liebsten esse ich Paprikaschoten

8. WAS IST DEINE LIEBLINGSBAR IN ZÜRICH?
die Mars Bar

9. WAS DARF IN DEINEM KÜHLSCHRANK NICHT FEHELN?
Humos

10. WAS DARF IN DEINEM KOFFER NICHT FEHLEN?
mein Lap Top

11. WAS WÄRE DEINE SUPERHELDENKRAFT?
fliegen

12. WO SIEHST DU DICH IN ZEHN JAHREN?
am Kinderbettchen 😉

 

 

 

 

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.