Stell dir vor, es ist EM und keiner geht hin… CategoriesZAUBERWORT

Stell dir vor, es ist EM und keiner geht hin…

…unvorstellbar! Oder vielleicht doch nicht? Habe nur ich in den vergangenen Wochen das Hupen der Autocorso und den lautstarken Torjubel verpasst?
Zugegeben, auch in meinem Kalender war der Termin des ersten Gruppenspiels der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen zur diesjährigen Europameisterschaft nicht rot eingekringelt.
Dennoch, wo ist die Euphorie, das Wir-Gefühl, die „Wir sind Europameister“-Schlagzeilen in der größten deutschen Tageszeitung?
Die Statistik zeigt, die deutschen Damen hatten während vergangener Meisterschaften immer ein Händchen (oder besser Füßchen) für den Erfolg: sechs Mal Europameister in Folge!
Wann haben das andere Mannschaften bei anderen Turnieren zuletzt geschafft?
Der Ausnahmezustand in den wir sonst alle zwei Jahre verfallen, wird bei der Damen Fußball-EM gekonnt übersprungen. Oder passiert es unwissentlich? In den letzten Tagen habe ich dieses Thema mehrfach unter Leuten angesprochen – „langsam“, „vorhersehbar“, „langweilig“ – so fast durchweg die Reaktionen zum Thema Damenfußball. Schade!
Immerhin treten dann nicht 80 Mio. Fußballprofis auf und meinen im Nachhinein jede Minute ausdiskutieren zu müssen.

Nachdem die Damen bei diesem Turnier bereits im Viertelfinale ausgeschieden sind, gibt es auch nicht viel zu diskutieren. Vielleicht in zwei Jahren, zur WM in Frankreich. Neue Meisterschaft, neues Glück – vielleicht „gehen ja dann mehr hin“!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.