Sommerzeit ist Festspielzeit CategoriesKUNST & KULTUR

Sommerzeit ist Festspielzeit

Der Festspielsommer für Eisenach und Umgebung – Helene fasst das mal zusammen

Vor ein paar Monaten flatterte bei meinem Gatten eine offizielle VIP-Einladung zur Eröffnungspremiere Hexenjagd (Arthur Miller) bei den Bad Hersfelder Festspielen ins Haus. Wir sollten uns zur Premiere und dazugehörigem roten Teppich-Auflauf einfinden. Gesagt getan: Outfits gerichtet und mit der Einladung und guter Laune im Gepäck machten wir uns auf den Weg zur Stiftsruine.
Das Wetter versprach – trotz derzeitiger riesen Enttäuschung – ausnahmsweise zu halten und tatsächlich war ich in einem langärmligen Spitzenkleid zwischenzeitlich durchaus zu warm bekleidet.

Der Abend war ein aufregendes Erlebnis – hätten wir unseren Parkplatz rechtzeitig gefunden, hätten wirs auch noch über den Red Carpet geschafft – so blieben wir diesem Spektakel diesmal ungewollt fern. Halb so wild, da wir einige nette Kollegen und alte Freunde trafen.
Dieter Wedel (bekannt aus Funk und Fernsehen) der die Festspiele seit 2015 leitet, begrüßte uns standesgemäß persönlich. Und auch die Vorstellung bot alles, was ein spannender Theaterabend bieten kann.
Ganz nach Wedel-Manier fanden wir uns plötzlich in einem spannenden Politthriller wieder.  Zu sehen ein paar uns gut bekannte Gesichter wie Richy Müller aus dem Stuttgarter Tatort, Horst Janson mein Held aus der damaligen Sesamstraße oder Christian Nickel, der vor allem in der Theaterszene kein Unwichtiger ist. Dazu ein paar neue vielversprechende Darsteller. Insgesamt ein gelungener Theaterabend in einer atemberaubenden Ruinenkulisse. Hier eine Nachtkritik.
Eine Woche später besuchte ich die Premiere zum Familienstück Krabat von Otfried Preußler in der Inszenierung und Bühnenfassung von Joern Hinkel. Schon nach kurzer Zeit schwelgte ich in Kindheitserinnerungen, da dieser Stoff mein damaliger Harry Potter gewesen war. Mit 150 Kindern und Jugendlichen, Geflüchteten und einem irre starken Schauspielensemble kreierte Joern Hinkel ein unvergessliches Theatererlebnis für Groß und Klein.

Diese Momente brachten mich auf die Idee zu diesem Beitrag. Da ich selber bereits zweimal bei Sommerfestspielen tätig sein durfte, erinnere ich mich gern an dieses Ferienspielgefühl, dass man während der Sommerpause bei Festspielen genießt.
Mein erstes Erlebnis waren die berühmten Salzburger Festspiele, wo ich vor fast zehn Jahren zwei Sommer lang als Regieassistentin tätig war. Später assistierte ich bei den etwas kleineren aber nicht minderen Bad Gandersheimer Domfestspiele in der Nähe von Göttingen. Beide Sommer sind mir sehr positiv ins Gehirn gebrannt und ich verbinde noch heute mit vielen Kollegen eine waschechte Festspielfreundschaft.

„Wetterbedingt abgehärtet“

Ebenso wie in Bad Hersfeld finden die Aufführungen in Bad Gandersheim im Freien statt und sind dadurch ständig vom Wetter abhängig. Man lernt schnell im Regen Schauspieler zu deligieren, durchnässte Regiebücher zu führen und das eigene Frostgefühl wird komplett überholt.
Die Stimmung, gerade in den kleineren Städten, ist ein familiäres und man rückt bei besagten kalten Temperaturen noch enger zusammen. Nach einiger Zeit gibts den klassischen Lagerkoller, aber der gehört dazu. 😉
Nach jedem dieser Sommer entstand eine noch schlimmere Leere als nach einer „normalen“ Premiere. Die Menschen und die Atmosphäre fehlt. Jedes Mal.

hexenjagd_07
Hexenjagd – Bad Herfelder Festspiele

Deshalb ist es mir heute ein ehrliches Anliegen euch über die umliegenden Festspielkalender zu informieren. Denn wer vielleicht keinen oder einen kurzen Urlaub macht, hat ganz viel tolle Möglichkeiten von eben diesem Festspielfieber angesteckt zu werden.
Hier kommt meine Auswahl:

  • Luther. Das Fest – Eisenach

    Jedes Jahr (außer 2008) findet am Fuße der Kreuzkirche wieder das Luther-Fest statt. Hier gibt es rund um Luther das passende Spektakel mit einer Inszenierung von „Tintenfass und Rosenwunder“ u.a. mit Gregor Nöllen und Yorck Hoßfeld vom Landestheater Eisenach.

    „Zu den Luther-Festspielen wird ein ganzer Stadtteil von Eisenach, rings um die Kreuzkirche, ins späte Mittelalter zurückverwandelt. Im Jahre 2007 hat man das Festgelände um ein Stück vergrößert, damit noch mehr Akteure auftreten können. Schon bis dahin waren dort währen der Festtage hunderte von kostümierten Darstellern zu Gange – Händler und Handwerker, Gaukler und Spielleute, Narren und Wahrsager, Mönche und Bettler, Akrobaten und Stelzenläufer.“

    DATE: 19.-21.8.2016 Infos gibts hier.

  • Domstufen-Festspiele Erfurt

    Dieses Jahr stehen Puccinis TOSCA und ein Kinderstück mit dem Namen AN DER ARCHE UM ACHT auf dem Programm.

    „Die Domstufen-Festspiele in Erfurt sind das sommerliche Veranstaltungshighlight Thüringens! Dann verwandeln sich die 70 Stufen des Dombergs zur spektakulären Open-Air Festspielbühne. Seit 1994 bringt das Theater Erfurt in jedem Jahr ein neues Stück auf den Domplatz und damit vor die atemberaubende 700 Jahre alte Kulisse von St. Severi Kirche und Mariendom, in dem Martin Luther einst zum Priester geweiht wurde. Das Freiluftspektakel ließ bereits mehrere Hunderttausend Besucher zur wohl schönsten Open-Air-Bühne Thüringens pilgern, längst kommen die Gäste nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus vielen anderen europäischen Ländern sowie aus den USA, China oder Australien.“

    DATE: 11.-28.8.2916 Infos gibts hier.

_MG_6625
Krabat – Bad Hersfelder Festspiele
  • Bad Gandersheimer Domfestpiele

    Im kleinen aber feinen Bad Gandersheim in Niedersachsen verbrachte ich 2008 einen wunderherrlichen Sommer. Deshalb liegt mir diese Empfehlung besonders am Herzen, auch wenn es von hier aus nicht ganz schnell erreichbar ist. Wer aber Lust hat, genießt dort in gemütlichem Kleinstadtfeeling am Fuße des Doms eine große Vielfalt an Darbietungen.

    „Die Gandersheimer Domfestspiele finden alljährlich von Anfang Juli bis Mitte August in Bad Gandersheim statt. Das größte Freilichttheater Niedersachsens gehört zu den traditionsreichsten Festspielen Deutschlands.“

    DATE: 27.5.-24.7.2016 Infos gibts hier.

  • Bad Hersfelder Festspiele

    Seit letztem Sommer spürt man nun auch in Bad Hersfeld eine echte Promi-Brise. Dieter Wedel kam und brachte sie mit die Stars und Sternchen. Trotzdem erlebt man einen Hochgenuss an Theater. Sehr sehenswert!

    „Die Bad Hersfelder Festspiele finden alljährlich von Mitte Juni bis Mitte August in Bad Hersfeld statt. Das „Salzburg des Nordens“ ist dadurch auch überregional bekannt.
    Auf der 1400 m² großen Bühne in der Stiftsruine werden Schauspiel, Musical sowie Theateraufführungen für die ganze Familie gezeigt. Die gepolsterte Bestuhlung bietet 1636 Zuschauern Platz. Das mobile Dach über dem Zuschauerraum der Stiftsruine macht Aufführungen bei jedem Wetter möglich. Zudem wird ein komödiantisches Theaterstück auf einer Freilichtbühne im Innenhof des Schlosses Eichhof aufgeführt.“

    DATE: 24.6.-28.8.2016 – Infos gibts hier.

hexenjagd_06
Hexenjagd – Bad Hersfelder Festspiele
  • Kulturarena in Jena

    Alljährlich bietet Jena ein siebenwöchiges Festival rund um Theater, Musik und Kino.

    „Im Wesentlichen geht es da um Musik – von sehr ernsthaften Konzerten bis zum lockeren Showgeschäft, wobei der moderne Jazz nie zu kurz kommt. (…) Auch modernde oder modern gefasste historische Theaterstücke stehen (in der „ArenaOuvertüre“ und der „TheaterArena“) auf dem Programm. Es gibt ferner eine „FilmArena“, die sich mit Kinokunst beschäftigt, und eine „KinderArena“, in der den jungen Leuten Musik- wie Theaterstücke geboten werden.“

    DATE: 9.7.-23.8.2016, Infos gibts hier.

    Artikel: Helene
    Quellen: Reiserat Thüringen, Luther.Das Fest, Bad Gandersheimer Domfestspiele, Domstufen Erfurt, Bad Hersfelder Festpiele
    Fotos: Bad Hersfelder Festspiele // Klaus Lefebvre
mfl_3
My fair Lady – Bad Hersfelder Festspiele

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.