Sophie the Best Oldenstein CategoriesWHO IS WHO!?

Sophie the Best Oldenstein

Heute im Interview Dramaturgin Sophie Oldenstein

Es gibt Menschen, die man regelmäßig sieht, mit ihnen arbeitet, trinkt, isst und viiiel spricht. Wöchentlich, manchmal täglich und jedes Mal ist man wieder begeistert von dieser Person. Man stellt fest, dass man in neun von zehn Fällen gleicher Meinung ist und der Humor derselbe kranke und zum Teil politisch-nicht-korrekte ist. 😉
So ein Mensch ist Sophie Oldenstein. Ein Unikat, eine Freundin und eine der klügsten Frauen, die ich kenne.
Sophie ist die Haus- und Hofdramaturgin am Landestheater Eisenach und ich bin immer wieder voller Glück sie beim Inszenieren an meiner Seite zu haben.
Sie wirbelt gutgelaunt durchs Haus, organisiert, telefoniert, betreibt Schauspieler-Seelsorge, analysiert, vermittelt, unterhält Regisseure, prüft Stücke, schreibt Texte und betreut die Bürgerbühnen des Landestheaters Eisenach.
Nicht, dass das schon alles wäre. Denn Sophie kann und macht noch mehr.

Facts about the Star:
Sophie Oldenstein, geboren 1988, ist in Mainz am Rhein aufgewachsen und hat dort Theater- und Filmwissenschaft studiert. Parallel zu ihrem Studium hospitierte und assistierte sie an verschiedenen Theatern in Frankfurt, Wiesbaden und Köln. 2012 betreute sie die Produktion „Quartett“ von Heiner Müller an den Landungsbrücken Frankfurt unter der Regie von Boris C. Motzki als Dramaturgin. Nach ihrem Studienabschluss war sie zunächst als Regieassistentin und Inspizientin am Nordharzer Städtebundtheater in Halberstadt und Quedlinburg engagiert und wechselte von dort als Regieassistentin ans Hessische Staatstheater Wiesbaden.
Sophie ist ausgebildete Spiel- und Theaterpädagogin und leitete drei Jahre lang die Theatergruppen der Werkstätten für behinderte Menschen in Mainz. Von 2010 bis 2014 war sie Mitarbeiterin bei „FILMZ – Festival des deutschen Kinos“ in Mainz tätig.

Seit der Spielzeit 2014/15 ist sie Dramaturgin und Theaterpädagogin am Landestheater Eisenach.

 

Am 4. Mai feierte ihr selbst kreiertes Stück der Bürgerbühne Das Schloss eine fulminante Premiere am Landestheater Eisenach.
(Wir berichteten bereits im Interview mit Konrad Mohr.)
Hiermit beweist sie erneut ihren Scharfsinn, ihren Witz und ihre Klugheit für theatrale Formen und Figuren. Doch ebenso benennenswert ist ihr Vertrauen in die Mitspieler der Theatergruppe Schöne neue Welt. Sie stärkt und trägt die Gruppe, beobachtet und führt, wie es nur wenige können. Ein wundervolles Werk, das Sophie so wunderbar leicht von der Hand ging. Einfach toll! Fanden die Kritiker auch- hier gehts zur Kritik.

Heute Abend findet übrigens die letzte Vorstellung von Das Schloss um 19:30 im Eisenacher Kunstpavillon statt- also unbeding kommen und ansehen, es lohnt sich!

Hier kommen die Fragen an Sophie und ihre Antworten…

 WAS WÜRDEST DU AUF EINE EINSAME INSEL MITNEHMEN?
Eine Ukulele, ein Baströckchen und ein Kokosnussbikini. Aloha!

 

WAS DARF IN DEINEM KÜHLSCHRANK NICHT FEHLEN?
In meinem Kühlschrank befindet sich im Regelfall ein fast leerer Becher Senf, ein schrumpeliges Gemüse, das mich vorwurfsvoll anstarrt und eine Tupperdose mit mysteriösem, nicht mehr identifizierbaren Inhalt.

WELCHE 3 WORTE BESCHREIBEN DICH AM BESTEN?
Ich bin ein Rebell.

 

BIST DU EHER GRÜN ODER BLAU?
Im Regelfall erst blau, dann grün.

 

DEIN ABSOLUTES LIEBLINGSBUCH IST…?
„Moon Palace“ von Paul Auster

DEIN GRÖßTES MODEFAUXPAS?
Spice-Girls-Lack-Plateauschuhe in der fünften Klasse.

 

WER WÜRDE DICH IM FILM SPIELEN?
Melissa McCarthy.

 

WELCHES GERICHT KOCHST DU AM BESTEN?
Ich experimentiere in der Küche gerne rum und probiere neue Sachen. Weniger gelungene Ergebnisse enden dann als Inhalt der mysteriösen Tupperdose.

WAS WÄREN DEINE SUPERHELDEN-KRÄFTE?
Ich brauche keine Kräfte. Ich bin wie Batman.

 

WER WAR DEIN ERSTER SCHWARM?
Alan Rickmann als Colonel Brandon in „Sinn und Sinnlichkeit“

Sophie Maus_Fotor

Foto: Sophie Oldenstein
Artikel: Helene

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.