Bunt oder eher Schlicht // Fashion // Projektarbeit CategoriesAllgemein · FASHIONEASTAS

Bunt oder eher Schlicht // Fashion // Projektarbeit

Projektarbeit // Luthergymnasium

Zwei Freundinnen Pia Fingerhut (Lieblingsfarbe: rot) und
Selina Lampe (Lieblingsfarbe: bunt) lieben Mode und aus diesem Grund haben sie über ihren Style geschrieben.

Viel Spaß beim lesen!

 

Ob bunte Streifen, Karomuster, Pünktchen oder Blumen.
Muster egal wo man hinschaut bei Stars, in Läden oder überhaupt auf der Straße. Jeder hat so ein Hingucker im Kleiderschrank hängen.

Doch kann man auch mit dezenten Farben und wenig Muster ein Hingucker sein?

Wir finden, dass auch schlichtere Outfits ebenso herausstechen können,
wie auffällige Muster.
Es ist nur immer die Frage, wie man es trägt bzw. kombiniert.

Auf diesem Bild, sieht man verschiedene Kombinationsmöglichkeiten,
die wir uns erstellt haben.

Selina trägt beim diesem Outfit ein auffälliges buntes Streifenoberteil,
was aus der Masse sofort heraussticht,
besonders mit dem roten Rock und den roten Converse und dazu ein leichtes natürliches Makeup ist es ein super Sommer Outfit.
Mit kleinen Details wie ihr Rucksack in babyblau oder ihrer roten Jacke,
die sie über die Schulter legt, ist das Ouftit komplett und die Party kann beginnen.

Im Unterschied dazu ist das 2. Outfit von Pia.
In einem schlicht gehaltendes schwarz weiß gestreiften Oberteil,
in der Kombination mit einer zerrissenen Jeans und ebenso weißen Converse.
Ein Outfit was genauso gut zum Sommer passt und auch auf seiner eigenen Art und Weise ein schlichter Hingucker sein kann.
Auch dieses Outffit hat zahlreiche Details wie:
eine Sonnenbrille, Umhängetasche und anders als bei Selina einen knallig roten Lippenstift,
da dieser bei Schlichten Sachen gut wirkt und nochmal ein Farbtupfer ist.

 

Wir tragen je nach Tageslaune und Wetter verschiedene Outfits, diese können ganz unterschiedlich sein.

Unsere Outfits beschreiben mehr die fröhlichen Sommertage mit sonnigen Wetter.

Bunt oder eher schlicht?
Wir finden das beides sehr angesagt ist und man viel daraus machen kann.

 

Text und Bilder: Pia Fingerhut und Selina Lampe

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.