Ein Tag mit Claudia Weber // Joy Women // Projektarbeit CategoriesAllgemein · FASHIONEASTAS · WHO IS WHO!?

Ein Tag mit Claudia Weber // Joy Women // Projektarbeit

Unbezahlte Werbung

Im Zuge der Projektarbeit des Martin Luther Gymnasiums in Eisenach,
haben die zwei Mädels (Emilia Ehlert und Maija Kirchner) einen Artikel über ihren Tag mit der Eisenacherin Claudia Weber geschrieben.


Emilia Ehlert

Maija Kirchner

Sie durften mit zur Order nach Leipzig, um für ihr Modegeschäft JOY Woman die neuen Kollektionen auszuwählen.

Wir haben uns für das Thema Mode entschieden und sind los gezogen.
In der Stadt haben wir uns Inspirationen gesucht bis wir auf Laden „Joy Women“ gestoßen sind.
Dort sind wir mit der netten Claudia Weber ins Gespräch gekommen.
Sie ist eine der wenigen in der Karlstraße, die ihren Laden selbständig führt.

 

Sie setzt auf Ware, welche zum größten Teil aus Europa kommt.
Frau Weber setzt auf Nachhaltigkeit und auf ein faires Geschäft.
Außerdem gibt es einen Änderungsservice, denen den Kunden kostenlos zur Verfügung steht.
Wer sich noch daran erinnern kann, hatte Claudia Weber früher mal fünf Läden.
Heute hat sie sich auf ihren liebsten Laden beschränkt, „Joy Women“.
Mode ist ihre Leidenschaft.
Dies ist deutlich spürbar an jeder Ecke ihres Ladens.
Natürlich ist es auch ein sehr stressiger Beruf.
Sie erinnerte sich, dass ihr letzter Urlaub 1994 war.
Trotzdem liebt sie ihren Laden und beginnt jeden Tag mit neuer Motivation.
Frau Weber machte uns ein besonderes Angebot, ob wir am Dienstag den 26.06.2018 mit zum Ordern nach Leipzig fahren wollen.
Dort haben wir die neue Kollektion für die Winterzeit gekauft.
In der nächsten Saison spielen Farben, wie Grün, Lila und Dunkelrot eine große Rolle.
Wir haben uns sehr gefreut und waren auch ein kleines bisschen aufgeregt, was der kommende Tag bringen würde. Den nächsten Tag sind wir gemeinsam in die Nähe von Leipzig gefahren.

Leipzig

Auf der Autofahrt erzählte sie uns viel über ihren Laden, gab uns wertvolle Tipps und gab uns einen Wertvollen Spruch mit auf den Weg:

Die Fasade wirkt und keiner sieht was dahinter steckt

Es ist sehr viel Stress und auch sehr viel Verantwortung, welche sie sich als Ladenbesitzer jeden Tag stellen muss. Dafür ist es sehr wichtig, einen Ausgleich zu finden.
Claudia Weber ihr Ausgleich ist ihr geliebtes Islandpony, welchem sie sehr viel Liebe und Zeit widmet.
Dies merkte man auch in unserem kurzen Interview.

 

  1. WAS NIMMST DU MIT AUF EINE EINSAME INSEL ?
    Mein geliebtes Pony Namens Socky
  2. BESCHREIBE DICH MIT DREI WORTEN ?
    offen, gutartig und sensibel
  3. WAS IST DEIN MUST-HAVE IN DEINEM KLEIDERSCHRANK ?
    ein gutes Kleid
  4. WAS MAGST DU IN EISENACH BESONDERS ?
    Metilstein, Eis auf dem Markt, Schlossberg, Breitengescheid, eigentlich ist alles toll
  5. WO SIEHST DU DICH IN ZEHN JAHREN ?
    zufrieden mit meinem Enkelchen, glücklich und auf Socky
  6. WIE SIEHT DEIN PERFEKTER URLAUB AUS ?
    der perfekte Tag, früh mit dem Hund spazieren gehen und Nachmittags mit meinem Pony und dazu ein Picknick

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.