Musiktipp MAJOFRAN #neuesingleheute CategoriesKUNST & KULTUR

Musiktipp MAJOFRAN #neuesingleheute

Die Band MAJOFRAN aus Weimar stellt heute ihre neue Single vor

Wir sind für mehr Musik, für mehr gute Musik und vor allem für Musik aus unserer #zauberhaften Region.
Deshalb gibts heute einen Musik-Tipp für euch. Die Band MAJOFRAN aus Weimar- das sind:

Max (Gesang&Gitarre) Nils (Saxophon) Josel (Keyboard) und Franz (Drums).

Die vier Musiker aus Thüringen veröffentlichen am heutigen Tag ihre neue Single, die wir euch exklusiv vorstellen: Hier gehts zum offiziellen Video, das übrigens ausschließlich inThrüingen gedreht wurde 😉

⇒“Bleib mal locker“ – ab heute in den Onlineshops♥

14589593_1283133751718587_8581710285225581585_o
Foto: Sascha Zett

„Funky vibes aus der Mitte der Republik

Der Zirkus war die Kinderstube der Band – das merkt man heute noch an der Ausgelassenheit und starken Bühnenpräsenz der vier Musiker aus der Künstlerstadt Weimar. Die Gründungsmitglieder Maximilian Wagner (git/voc), Josephine Tancke (keys) und Franz- Julius Willing (drums) haben sich ursprünglich beim Kinder- und Jugendzirkus Tasifan kennengelernt und dort bei zahlreichen Projekten schon mit anderen Musikern als Showband gespielt.
Bereichert durch Nils Alf (sax), ist die Band schließlich komplett geworden. Seitdem bietet sie nicht nur energiegeladene, raue Vocals*, fetzige Disco-Offbeats, funky Gitarrenriffs und schrille Keyboard-Melodien, sondern auch noch eine gute Prise Electro-Swing-Feeling.
Mit dieser magischen Rezeptur haben Majofran bereits viele Ohren und Partys erobert und ihre Fähigkeit unter Beweis gestellt, als eine der tanzbarsten Livebands im „grünen Herzen“ das Publikum verlässlich in Ekstase zu versetzen. Neben Stationen wie dem C.Keller und Mon Ami in Weimar, der „Kulturarena“, Theatercafé und Kassablanca in Jena und dem freien Radio LOTTE, gaben Majofran im Sommer 2015 ihr Debüt auf dem FUSION FESTIVAL.“ Sonokraft.de

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.