Brixtonboogie in Eisenach CategoriesVERANSTALTUNGEN

Brixtonboogie in Eisenach

Brixtonboogie – Blues to use for today oder der erste Gastbeitrag von Freund Micha

Schon 2014 begeisterte Brixtonboogie, ein deutsches Urban-Blues-Bandkollektiv aus Hamburg um den Musikproduzenten, Komponisten und Bandleader Krisz Kreuzer, Jung und Alt im Jazzkeller der Alten Mälzerei. Jetzt kommt die Band zurück nach Eisenach, um wieder mit einer frischen Mixtur aus Blues, Roots, Hip-Hop und Soul ins Ohr und in die Füße der Konzertbesucher zu gehen. „Der Blues dient als Klammer, als das, was unsere Songs zusammenhält. Es finden Exkursionen in verschiedenste Musikbereiche statt, doch der Blues ist immer die Seele“, erläutert Kreuzer.

Schubladendenken ist auch im Jazzclub Eisenach nicht gefragt. Der wurde 1959 – in einer Zeit, als die offizielle Kulturpolitik in der DDR dem Jazz noch argwöhnisch gegenüberstand – als AG Jazz des VEB Automobilwerk Eisenach gegründet und ist mittlerweile der am längsten bestehende ostdeutsche Jazzclub. Doch bei den ca. 30 Konzerten jährlich gibt es nicht nur Jazz zu hören, sondern auch Blues, Boogie, Rockiges, Souliges … sogar eine Folk-Abteilung gibt es seit einigen Jahren.

Konzert1

Neben der stets hohen Qualität der Musik fasziniert auch das Ambiente im Keller der Alten Mälzerei, einer ehemaligen (Brau-)Malz- und Malzkaffeefabrik. Seitdem die Aktiven des Jazzclubs Mitte der 1980er Jahre auf der Suche nach einem geeigneten Veranstaltungsort auf das damals halb verfallene Gebäude stießen, ist der Gewölbekeller in dem Industriedenkmal von 1871, das bis 1952 betrieben wurde, das Herz des Jazzclubs. In unzähligen Arbeitsstunden sicherten die Clubmitglieder das Gebäude und nach dem Mauerfall wurden umfangreiche Sanierungsarbeiten an den noch vollständig erhaltenen Produktionsanlagen durchgeführt.

Konzert2

1999 erhielt das Gebäude noch eine zusätzliche Nutzung: aus Sammlungsbeständen des Jazzclubs und dem Nachlass des Jazz- und Bluesmusikers Günter Boas entstand ein Musikarchiv, das inzwischen unter dem Dach der 2006 in Eisenach gegründeten Lippmann+Rau-Stiftung für Musikforschung und Kunst steht. Zahlreiche Spenden und Nachlässe lassen das Archiv ständig anwachsen und haben es unter Musikliebhabern und -Experten weltweit bekannt gemacht.
Diese Mischung aus Alt und Neu, Industriekultur, Musikgeschichte und Konzerterlebnissen machen die Alte Mälzerei zu einem spannenden Ort!

Michael Schenk, kulturcarré.de

Interessante Links:

www.brixtonboogie.com

www.jazzclub-eisenach.de

www.lippmann-rau-stiftung.de

www.lr-musikarchiv.de

BrixtonBoogie_Pressefoto1_BW

Fotos: BrixtonBoogie.de

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.