Ausmalen der neueste Lifestyletrend #selbstgetestet CategoriesZAUBERWORT

Ausmalen der neueste Lifestyletrend #selbstgetestet

Ausmalen ist das neue Yoga

Sachen gibts, die gibts garnicht. Von Ikebana basteln, über Briefmarken-Sammeln bis Zen-Vasen-Töfpern jeder braucht seine ganz eigene Sache um zu entspannen.
Ich beobachte mit großer Begeisterung für was sich die Menschen in meiner Umgebung, oder dem mir zu Verfügung stehenden Einblick über die Social Media Kanäle, so begeistern. Ich hatte früher auch ne Menge Hobbies, die mir Freude machten. Tennis, Ballett, Klarinettespielen, Kinderchor und ganz früher war ich sogar mal beim Volleyball. Erzähl ich aber nie, weil ich Angst vor einem Tag am Strand habe, an dem ich am Netz blamiere 😉
Und auch wenn es an Freizeitstress grenzte und ich mir manchmal einen freien Nachmittag gewünscht habe, hab ich es sehr genossen zu wissen was mir gefällt. Nicht umsonst sagt man, dass Hobbies in der Kindheit einen Geist und den Charakter formen.
Später verschwimmt das dann, im Studium hält man an einem Abend fest, an dem man zum Ballett geht, ist man berufstätig wird es immer schwieriger. In einer Beziehung sind dann plötzlich alle Abende gemeinsam für Kino, Essengehen oder Couching ganz heilig. Ich konnte wegen der Proben irgendwann keinen festen Termin mehr halten. Hat man dann Kinder… das muss ich nicht ausführen.
Für mich ist abspannen mittlerweile Kochen, manchmal sogar Putzen oder eben doch Seriengucken.
Zu gern würde ich regelmäßig zum Yoga, tanzen oder Malen gehen.

Im Zuge des Hypes um neue Freizeit/Entspannungsgestaltung oder dem Hype um Optimierungsansätze für unseren Lifestyle, stoße ich immer wieder auf Neues. Aktuell begegnen mir ständig Mandalas und Ausmalbilder für Erwachsene. „Großartig lächerlich“ hab ich in mich reingelacht aber nach mehrfachem recherchieren, dachte ich, ich müsse es mal ausprobieren.
In meinem Fall ein Leichtes. Die Görls besitzen eine Menge Malbücher. Schöne und weniger Schöne. Ganz klassich nach derzeitigen Lieblingsfilmen oder Büchern, dann aber auch die Sorte „pädagogisch wertvoll“.

img_8707

                  img_8710                       img_8711

img_8712
Herr Kritzel und Frau Klecks von R. Habinger & K. Ballhaus

img_8713

img_8696

         img_8714                       img_8715

Also setzte ich mich an einem verregneten Oktobernachmittag ins Kinderzimmer und begann zu malen. Also auszumalen. Und ja, es gefällt mir. Button geklickt. Schischi und ich haben ein Hörspiel – die geliebste Mary Poppins – gehört und nebenbei Popcorn gegessen. Gretl malte an ihrem neuen Schreibtisch und ich Entspannung war deutlich spürbar. Schischi war entspannt und konzertriert weil ich es war.

  img_8692  img_8691 img_8690

Kein Rumtoben, kein Genöle, einfach Ruhe. Ganz erstaunlich wie einfach das ging. Natürlich war es wichtig, dass ich neben ihr saß und dasselbe machte. Und ja ich mache es wieder. Aber nein, ich werde mir kein Ausmalbuch für gestresste Mamas kaufen.
Ich dachte nur irgendwann: Wie wäre es mit einem Ausmalbuch mit Erwachsenen-Film-Motiven. Nicht mehr nur Schneewittchen und Elsa sondern vielleicht Scarface, Manhatten oder Sex and the City als Ausmalbildchen? Dann würd ich ein Heftchen kaufen. Oder eben dann doch das über Frida Kahlo 😉

Hier kommen unsere derzeit beliebtesten Malbücher mit Direklink 😉


Hier ist mein persönlicher Favorit- ein Frida Kahlo Malbuch.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.