Seelenbalsam-Suppe für jeden Tag #allekrank CategoriesZAUBERWORT

Seelenbalsam-Suppe für jeden Tag #allekrank

Hier kommt ein Lebenszeichen von den Zauberinnen

Es ist gerade etwas still bei uns- hat nix mit Lust zutun sondern eher mit Frust.
Carolinde liegt flach danieder, schnieft, fiebert, hustet und ich wühle mich seit nunmehr zwei Wochen durch die Kacke, im wahrsten Sinne. Bei uns hat der Norovirus zugeschlagen und ich hüte das kleine Kind.

In diesen Tagen haben wir eins gemeinsam: die Hühnersuppe

Deshalb gibts heute mein bewährtes Rezept, dass nicht nur bei Grippe oder Bauchweh hilft, sondern auch für den Seelenfrieden- wusste schon meine Oma, meine Mama und werden meine Kinder auch mal wissen ♥

Hierbei empfehle ich natürlich alle Produkte regional zu kaufen, tolles Gemüse gibts in der Biokiste Eisenach und wenn ihr da nicht fündig werdet, schaut bei der #zauberhaften App von Upyama-Greenlifestyle, da gibts ne Auflistung von grünen Hotspots in unsere Umgebung.


Zutaten:

1 Portion Suppengrün
1 Hühnchen (gefroren oder Frisch)1 Portion Erbsen
1 Süßkartoffel
1 Staudensellerie
1 Pastinake
300 gr Buchstabennudeln oder Reis
1 Hühnerfond
3 EL Gemüsebrühe
5 Möhren
1 Kohlrabi
1 Zwiebel
1 EL Butter
Salz
Pfeffer
Maggigewürz


Zubereitung:

Das Huhn einmal waschen und zerlegen. Die Flügel und das Gerippe auseinander schneiden. Das Suppengemüse, den Staudensellerie, die Zwiebel und die Pastinake grob schneiden (nicht schälen) und ab in 3 Liter kaltes (!) Wasser.
Das Wasser aufsetzen und das Gemüsebrühpulver (gibts ein tolles von Rapunzel) mit der Butter ins Wasser geben.

Alles einmal aufkochen lassen, dann eine Stunde bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Möhren, Süßkartoffeln und Kohlrabi schälen und in kleine Stücke schneiden. Nehmt das Hühnchen aus dem Topf und entfernt das Fleisch von den Knochen.
Am besten in kleine mundgerechte Stücke schneiden oder zupfen.
Die gekochte Brühe über einem feinen Sieb in eine Schüssel abgießen. Die eingekochten Gemüsestücke aufheben – wenn ihr wollt, könnt ihr daraus eigene Brühwürfel zaubern und z.B. pürieren & einfrieren. (Dafür eignen sich die herrkömmlichen Eiswürfelbehälter)

Anschließend die Brühe nochmals durch das gesäuberte Sieb gießen. Dann den Topf wieder auf die Herdplatte und aufkochen lassen. Als erstes den Kohlrabi und die Möhren geschält und geschnitten in die sprudelnde Brühe geben.
In der Kinder-Version dieser Suppe gebe ich nach dem Einkochen keinen extra-Lauch oder Pastinake dazu, sonst würden sie nur rummekeln. Aber natürlich gehören sie da eigentlch rein.


Nebenbei Wasser für Nudeln oder Reis aufsetzen.

Nach 3-5 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen und die Süßkartoffel (geschält & geschnitten) , die Erbsen und das Hühnerfleisch hinzugeben. Um den Geschmack abzurunden noch den Hühnerfond dazu und abschmecken.
Ich salze und pfeffre noch mal und gebe das gute alte Maggigewürz mit rein.

Später dann mit Reis oder Nudeln servieren. Etwas Petersilie zum Garnieren oben drauf und fertig!

Schmeckt #zauberhaft und heilt alles, was wehtut 😉

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.