Die Einrad-Dudes CategoriesWHO IS WHO!?

Die Einrad-Dudes

Heute im Interview die Einraddudes aus der Georgenstreet

In unserem Haus, in dem wir wohnen, leben einige tolle Leute. Unter anderem die Dudes aus meiner Lieblings WG. Die sind so mega hilfsbereit und das ist einer der Gründe für mich, sie euch vorzustellen. Man erkennt sie an ihrem lässigen Style. Auf ihrem Tisch liegen zwischen Drehtabak, Zeitschriften und Plattencover immer ne halbleere Tüte Chips (in allen Varianten). Aus ihrer Bude klingen die feinen rockigen Töne aus den 60igern. Die Jungs sind verrückt nach hellem Bier und treffen sich dazu mit ihren Freunden donnerstags im Schorschl. Im Sommer trifft man sie, beim chillen und slacklinen im Park.

Die Rede ist hier von Berry, dem begeisterten Einrad-Fahrer und seinem Mitbewohner Lebbone, der nicht nur die Einraumwohnung beschallt, Gitarre in einer Band rockt, klettert und ständig die Welt bereist. Auch er steht auf einem Rad wie ein Profi.
Und dies ist nun wirklich ein außergewöhnliches Hobby.
Zuerst dachte ich, entweder reicht ihr Geld nicht, um ein Zweirad zu kaufen? 😉
Oder sie sind wirklich so verrückt und krachen die steilsten Hänge auf einem RAD herunter. HALLOOOOOO-WHAT?????

„Eisenach ist die perfekte Umgebung zum Muni fahren (Mountain Unicycling), hier gibt es die besten Trails vor der Haustür“ Lebboneeee

Seit 3,5 Jahren fahren die Beiden regelmäßig und sind auf Convention`s anzutreffen. Geübt haben sie im WG Flur – dabei haben sie sich alles selbst beigebracht:)) Nachdem die ersten Meter im Flur geschafft waren, ging es umgehend in den Wald.
Für diesen Sport, der den ganzen Körper trainiert, muss man schon die nötige Kraft und Spassss mitbringen. Noch ist dieser Sport nicht sehr verbreitet, jedoch gibt es in Eisenach vier weitere Einradfahrer. Wer sich dafür interessiert, kann die Jungs gerne mal darauf ansprechen (vorausgesetzt, man ist schnell genug).
Aber schaut mal rein, hier bekommt ihr ne leise Ahnung, was es bedeutet Einrad Downhill zu fahren.

Dank Kris Holm, der in Canada lebt, gibt es nun das Mountain Unicycling. Durch die Freiheit auf dem Rad ist das Verletzungsrisiko niedriger, als beim Fahrraddownhill. Da man immer abspringen kann. Berry fährt aus Leidenschaft und dieses Jahr auch in den Alpen, um mit seinem Schleifer mal richtig schön durch die Berge zu fahren.
Ich zieh meinen Hut und schaue lieber aus der Ferne zu. 😉

„Bei den Wettkämpfen geht es für mich weniger um das Gewinnen, sondern um den Spaß.“  Berry

Die Fragen der Fragen :

WER VON EUCH IST ORDENTLICHER?
ich, nein ich 😀

WAS IST EUER ZIEL?
Berry: ausgeglichener zu werden
Lebbo: mehr Zeit zum Einradfahren

WAS DARF BEI EUCH IM KÜHLSCHRANK NICHT FEHLEN?
Berry: Bier
Lebbo: Senf

AUF WAS KÖNNT IHR GERNE VERZICHTEN?
Berry: Löcher in den Socken
Lebbo: TV Programm

WAS IST EUER LEBENSMOTTO?
Berry: sei du selbst
Lebbo: sei mit dir selbst im Reinen und liebe, was du tust

WAS IST EUER LIEBLINGSBUCH?
Berry: Mein Lieblingsautor:  Hunter S. Thompson
Lebbo: Into the Wild

WAS MACHT IHR BEI EUREM ERSTEN DATE?
Berry: nen guten Eindruck
Lebbo: hatte ich schon

WEN WÜRDET IHR GERNE KENNENLERNEN?
Berry: meinen Uropa und Bob Weir
Lebbo: Ich würde gerne mit Led Zeppelin ne Nacht durchmachen

WAS NEHMT IHR MIT AUF EINE EINSAME INSEL?
Berry: einen Plattenspieler und die gesamte Grateful Dead Kollektion
Lebbo: meine Meni und Raketenromeo

10606271_726099707467844_3650914758193286948_n
Foto: Marcel Lämmerhirt

Bildschirmfoto 2016-04-02 um 23.51.08

Foto: Thomas Ortlepp
Artikel: Carolinde

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.