Liebespost selbst gemacht! #happyvalentinstag CategoriesFASHIONEASTAS · SPIELPLATZ

Liebespost selbst gemacht! #happyvalentinstag

… oder die Geschichte vom heiligen Valentinus!

Rosen, Herzpralinen und schmierige Möchtegern-Liebes-Poesie- das verbinde ich mit dem Valentinstag. Mein Mann und ich haben uns die letzten Jahre nichts zu diesem Tag geschenkt und haben alle Versuche im Keim erstickt.

Doch letztes Jahr hat mich die liebe Beauty Mami -Mihaela mit ihrem Post inspiriert. Selbstgebastelte Karten mit echten Küssen drauf. Also machten Gretl und ich uns auch ans Liebes-Post-Basteln gemacht. Obwohl Gretl generell eine große Bastlerin ist, war es diesmal noch ein bisschen einfacher, sie zum Mitmachen zu bewegen.
Denn wer Mama ständig beim Schminken zuschaut, entwickelt einen starken Drang Mamas Kosmetika auch zu benutzen. Gerade die vielen farbigen Lippenstifte ob Rot oder Rosé, haben es ihr besonders angetan. Da kam die Idee von Mihaela gerade recht. Also wurden alle knalligen Farben aus meinem Beautycase gekramt und Gretl durfte mit den Lippenstiften nach Herzenslust drauflos schminken. Mit einer Farbe auf den Lippen, machten wir uns ans Knutschen. Auf jede Postkarten kamen 6 bis 8 Kussmünder. Gretl nahm es sehr genau und entwicklte ein System, damit sie bloß nicht eine Farbe vergaß. „Ohjee, ich habe Heikes-Pink vergessen!“ (In einer Collektion von L’roeal sind die Farben der Lippenstifte nach prominenten Damen wie Heike Makatsch, Eva Mendes oder z.B. J-Lo benannt.)

L´Oréal Paris Lippenstift Nr. 01 - Eva’s Nude Lippenstift 7.0 ml

Nebenbei nutzte ich die Gunst der Stunde und erzählte Gretl die eigentliche Geschichte des Valentinstags. Denn dieser ist, keine ausschließliche Erfindung der Geschenkeladenindustrie, sondern liegt einer Geschichte zu Grunde, die ein  paar Jahrhunderte alt ist.
Im alten Rom herrschte Kaiser Claudius II, den man auch Claudius den Grausamen nannte, der allen Liebespaaren ein Heiratsverbot aussprach, damit sich seine Soldaten dem Krieg und nicht den Frauen versprachen. Dann gab es da aber einen Priester, namens Valentinus, der heimlich trotzdem Liebespaare traute. Claudius erfuhr vom romantischen Valentinus und ließ ihn in den Kerker sperren. Am 14ten Februar schrieb Valentinus seiner Liebsten einen Brief und unterschrieb mit „einem Abschiedsgruß von deinem Valentinus“. Gretl war von dem Mut schwer beeindruckt und lauschte der Geschichte andächtig. Und ich war ein bisschen stolz, ihr das erzählen zu können, da es sonst sehr dünn geworden wäre mit: „Die Schoko-, Geschenke und Schmuckindustrie brauchte einen zugkräftigen Feiertag!“. Abgesehen davon ist die kommerzielle Ausbeute, die man jährlich zum Valentinstag kritisiert, einer Fünfjährigen ziemlich egal. Da gerade Fasching vorüber ist, hatte ich plötzlich Angst, dass Gretl nun täglich mit Lippenstift losziehen möchte, denn schließlich durfte sie als Schneewittchen ebenfalls mit zart getönten Lippen in den Kindergarten stolzieren. Doch komischerweise blieben die Fragen nach bunten Lippen bisher aus. Puh- Glück gehabt.
Alles in Allem war das also ein gelungener Mama-Tochter-Nachmittag. Danke an den heiligen Valentinus, danke an die Schokoladenindustrie und danke an Mihaela vom Beauty-Mami-Blog 😉

In diesem Sinne wünschen wir euch allen eine schönen Valentinstag!

 
Artikel: Marie Helene Anschütz
Fotos: Marie Helene Anschütz

Hier kommen noch ein paar schöne Lippenstifte aus unserem täglichen Gebrauch 😉
MAC The Matte Lip La Vie En Rouge Lippenstift 3.0 g

NYX Professional Makeup Lippenstift Mary Janes Lippenstift 4.5 g

Giorgio Armani Lippen Nr. 404 Lippenstift 4.0 g

Tom Ford Beauty - Lip Color Matte – Pussycat – Lippenstift - Plaume

Yves Saint Laurent Lippenmake-up Lip Gloss (6.0 ml)

One thought on “Liebespost selbst gemacht! #happyvalentinstag”

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.