Urlaub – Carolindes Campingtraum CategoriesZAUBERWORT

Urlaub – Carolindes Campingtraum

Urlaub – was sich geändert hat und mich trotzdem so sehr freut

Ich freue mich wie ein kleines Kind auf den Urlaub. Egal wohin, ich bin dabei. Raus, weg, ahoi, adios ich bin am Meer… der Rest war mir bis jetzt gleich. Aber wie nun mal üblich, ändern sich die Zeiten. Nun sind wir zu viert. Na tolle Wurst, also Städtetrip ist raus, losfahren und mal sehen was passiert- vorbei. Stundenlang durch die Gegend düsen-tschüss, im Auto pennen und schlafen bis man es im Auto nicht mehr aushält… es kommt wieder – ich hoffe es.

Viel Kladaradatsch muss mit

Jetzt müssen wir umplanen. Meine Idee Camping!
Das letzte Mal als ich campen war, schwor ich mir das nie wieder zu tun. Überall Sand im Getriebe, alle bekifft und besoffen, Autopanne, kaltes Wasser und viel zu heisses Zelt….
Aber ich zieh es durch, nochmal das Ganze.
Einen Bus haben wir schon , jetzt brauchen wir den ganzen Klatterradatsch noch. Zelt, Schlafsack, Kocher keine Ahnung an was man alles denken muss. Das Einzige, was mich am Leben hält, ist der Gedanke daran- meinem Mann beim Zeltaufbau zuzusehen. Das wird wahrscheinlich für mich das unvergesslichste und beste Erlebnis 😉

„Ich bin so romantisch“

Aber da ich ein absoluter Romantiker bin und mir schon bildlich vorstelle wie es wird- die Kinder pennen und wir sitzen mit einem Schäumchen vor dem Zelt mit Blick auf das Wasser. Vor uns brennt eine Kerze und die Pünktchentischdecke macht den Rest. Leise im Hintergrund spielt jemand Gitarre und die Grillen zirpen. Aber wahrscheinlich sieht die Realität anders aus. Das einzige was bei mir höchstwahrscheinlich brennt ist der Sonnenbrand und die Mückenstiche .

Naja, ich bin bereit. Urlaub, ich komme……

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.